Publikacje

Freitag 16.02.2024
✨ Seid dabei bei unserer Gebetsdemonstration am 19.02. in Augsburg zur Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz!
Treffpunkt: 15 Uhr vor dem Haupteingang des Hauses St. Ulrich, Kappelberg 1, 86150 Augsburg.
Gemeinsam werden wir für die Konferenz beten und unsere klare Botschaft senden: Für die Bewahrung unserer Tradition und gegen einen synodalen Ausschuss! Lasst uns die Bischöfe zu einem Kurs der Stabilität aufrufen.
Schließt euch unserer Gebetsdemonstration an und setzt mit uns ein Zeichen für die Werte, die uns am Herzen liegen. Gemeinsam für die Authentizität unserer Kirche.
Donnerstag 15.02.2024
Neue Sticker - jetzt verfügbar
Wir präsentieren stolz unsere brandneuen Sticker in dunkelblau – ein Update, das nicht zu übersehen ist!
Jetzt kompakter mit einem Durchmesser von 7 cm.
Diese Sticker und weitere Materialien sind ab sofort kostenfrei erhältlich!
Um die Kosten zu decken, freuen wir uns über alle Spenden, die unsere Initiative am Laufen halten.
Schaut jetzt vorbei unter: https://mariaeinspunktnull.de/material
Montag 12.02.2024
Markiert euch den 19.02. für unsere Gebetsdemonstration in Augsburg zur Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz.
Treffpunkt: 15 Uhr vor dem Haupteingang des Hauses St. Ulrich, Kappelberg 1, 86150 Augsburg.
Gemeinsam beten wir für die Konferenz und setzen ein klares Zeichen: Wir stehen für die Tradition und sagen Nein zum synodalen Ausschuss! Lasst uns die Bischöfe dazu ermutigen, unseren Glauben zu bewahren.
Schließt euch der Bewegung an! Setzt ein starkes Zeichen für die Zukunft unserer Kirche und die Werte, die uns prägen. Gemeinsam für den Erhalt unserer Tradition.
Freitag 09.02.2024
Heute möchten wir die Aufmerksamkeit auf die jüngste Nota der Kongregation für die Glaubenslehre lenken, die sich mit der Gültigkeit der Sakramente auseinandersetzt.
Die Note unterstreicht die Bedeutung der liturgischen Ordnung und betont, dass Veränderungen an den Sakramentenformeln zu deren Ungültigkeit führen können. In einer Zeit, in der die Kirche mit vielen Herausforderungen konfrontiert ist, ist es entscheidend, dass wir unsere Wurzeln festhalten und die Integrität der Sakramente bewahren. ⛪️
Wir sind besorgt über die Fälle, in denen Gläubige aufgrund ungültiger Sakramente erneut getauft oder gefirmt werden mussten. Das zeigt uns die pastorale Sorge um das geistliche Wohl der Gläubigen, und es ermutigt uns, in unseren Gemeinschaften für eine korrekte Feier der Sakramente zu werben. ??
Die Note spricht Situationen an, in denen es zu Abweichungen von den festgelegten Formeln für Sakramente wie Taufe und Firmung kam. Solche Abweichungen haben nicht nur zu Unsicherheiten bei den Gläubigen geführt, sondern auch zu einer ernsthaften Gefahr für die Gültigkeit dieser Sakramente. Dies ist keine rein technische Angelegenheit, sondern von höchster liturgischer Bedeutung. Jede willkürliche Änderung an der Form eines Sakraments wird als schwerwiegend unrechtmäßige Handlung betrachtet.
Es wird daran erinnert, dass die Kirche nicht Eigentümerin der Sakramente ist, sondern demütig die Geschenke annehmen muss, die ihr anvertraut wurden.
Mittwoch 07.02.2024
✨ Es darf keinen synodalen Ausschuss geben!
Seid dabei bei unserer Gebetsdemonstration am 19.02. in Augsburg zur Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz.
Treffpunkt: 15 Uhr vor dem Haupteingang des Hauses St. Ulrich, Kappelberg 1, 86150 Augsburg.
Gemeinsam werden wir für die Konferenz beten und mit einem kraftvollen Banner sowie Plakaten unsere Überzeugung kundtun: Kein Raum für einen synodalen Ausschuss!
Kein Kompromiss bei der Bewahrung unserer Glaubensgrundsätze! Zeigt eure Unterstützung und schließt euch uns an. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen für die Tradition und Authentizität unserer Kirche.
Dienstag 06.02.2024
~ For English translation see below ~
Nach langem Warten ist es soweit: Die englische Übersetzung unserer Homepage ist vollständig online.
https://mariaeinspunktnull.de/?language=en
Für alle internationalen Interessenten stehen jetzt relevante Features in englischer Sprache zur Verfügung:
1️⃣ INFORMATIONEN über unsere Initiative und über die Lage der Kirche in diesem Land
2️⃣ PRESSEMITTEILUNGEN: Alle 32 bisherigen Pressemitteilungen wurden übersetzt, ebenso wie einige Artikel und Interviews.
3️⃣ UNTERSTÜTZUNG: Informationen für diejenigen, die unsere Arbeit unterstützen wollen.
4️⃣ KONTAKT: Kontakinformationen und Verlinkungen zu unseren Social-Media-Seiten.
Durch die Übersetzung unserer Homepage wollen wir unsere Reichweite vergrößern, um die Weltkirche auf die Situation in unserem Land aufmerksam zu machen.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
After a long period of waiting, the English translation of our homepage has finally been completed.
https://mariaeinspunktnull.de/?language=en
Relevant features are now available in English for all international interested parties:
1️⃣ INFORMATION about our initiative and about the situation of the Church in this country
2️⃣ PRESS RELEASES: All 32 previous press releases have been translated, as well as some articles and interviews.
3️⃣ SUPPORT: Information for those who want to support our work.
4️⃣ CONTACT: Contact information and links to our social media pages.
By translating our homepage, we wish to increase our reach to make the world church aware of the situation in our country.
#mariaeinspunktnull #catholic #Catholic #Church #catholicchurch
Dienstag 30.01.2024
Das Ehesakrament verleiht die Gnade, die es braucht, um das Eheversprechen einzuhalten und die Verpflichtungen zu erfüllen, die es mit sich bringt. Dennoch wird kein vernünftiger Mensch damit rechnen, dass es nie zu Schwierigkeiten kommt.
Anlässe für Probleme gibt es viele. Es kann sich um Äußere, wie Krankheit, handeln oder um irgendeine Streitigkeit. In extremen Fällen wie Misshandlung kann es angebracht sein, das Weite zu suchen, um sich und eventuell die Kinder zu schützen. Aber in den meisten Fällen sind Schwierigkeiten in einer Ehe nicht etwa ein Grund zu gehen, sondern eine Herausforderung, die es zu überwinden gilt.
Drei Dinge sind wichtig, um aus allen Schwierigkeiten gestärkt hervorzugehen:
1.) Gott mit einbeziehen. Das Gebet ist eine ständige Quelle der Kraft für alle Herausforderungen des Lebens.
2.) Konstant an sich arbeiten und in die Beziehung investieren. Im Leben machen wir immer Fort- oder Rückschritte, es ist also erstrebenswert, nach Fortschritten zu streben.
3.) Streitigkeiten miteinander unter vier Augen klären und sich nicht hinter dem Rücken des Partners bei Dritten über die Probleme auslassen. Ist ein Gespräch mit dem Partner nicht mehr möglich, so kann man einen Dritten (etwa einen Seelsorger oder einen guten gemeinsamen Freund) hinzuziehen und auf diese Weise nach Lösungen suchen.
Am Ende ist es mit der Ehe wie mit so vielem im Leben: Die Gnade zu bestehen ist uns gegeben. Nun müssen wir es nur noch tun.
Montag 29.01.2024
„Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden und die zwei werden ein Fleisch sein. Dies ist ein tiefes Geheimnis; ich beziehe es auf Christus und die Kirche.“ (Eph 5, 31f.)
Es gibt Eidechsen, die zur Reproduktion keinen Partner brauchen. Sie legen ihre Eier ab, aus denen ein „Klon“ schlüpft. Warum nicht auch den Menschen so selbstgenügsam erschaffen? Was hat Gott sich dabei gedacht, den Menschen männlich und weiblich zu kreieren?
Wir können dazu anführen, dass es dem Menschen als liebesfähigem Wesen entspricht, dass auch die nächste Generation nicht aus der Isolation kommt.
Der heilige Paulus führt hier jedoch noch eine andere Deutung ins Feld: Die Ehe bildet in gewisser Weise die Beziehung zwischen Gott und Menschen ab. Die Kirche ist die Braut Christi, sie empfängt von Ihm neues Leben und aus ihr gehen die Erlösten gewissermaßen als Kinder Gottes und der Kirche hervor. Auch im alten Testament kommt diese bräutliche Symbolik bereits vor.
Diese Überlegung erklärt auch, warum Christus die Ehe zum Sakrament erhoben hat. Es handelt sich um ein Geheimnis, das eine göttliche Wirklichkeit abbildet.
Sonntag 28.01.2024
Die christliche Ehe wird durch vier zentrale Kennzeichen ausgemacht: Sie wird zwischen einem Mann und einer Frau geschlossen, sie ist unauflöslich, sie ist auf das beiderseitige Wohl hingeordnet und grundsätzlich offen für Kinder.
Außerdem muss sie freiwillig und vorbehaltlos von Menschen im heiratsfähigen Alter geschlossen werde, ohne dass schwerwiegende Umstände (etwa hinsichtlich der Fruchtbarkeit) vorsätzlich verschwiegen werden.
Das bedeutet, dass hier zwei Menschen zu einer exklusiven Einheit werden, in der sie die Freiheit haben, sich dem anderen ganz zu schenken, weil das Eheversprechen dafür einsteht, dass ihre liebevolle Hingabe erwidert und niemals aufgekündigt wird. Dieser Einheit von zwei Menschen hat Gott die Gnade verliehen, an der Schöpfung mitzuwirken, indem durch ihre Liebe neue Menschen zur Welt kommen.
Doch auch wenn ein Paar noch keine Kinder hat oder keine bekommen kann, sind sie aufgerufen, ihre Liebe auf ihre Weise für andere fruchtbar zu machen. In der einen oder anderen Weise sind die Eheleute dazu aufgerufen, zur Heiligung der Welt beizutragen – eine Aufgabe, vor der sie niemals allein stehen, weil Gott sie einander an die Seite gestellt hat.
Samstag 27.01.2024
Wir wollen uns in den nächsten Tagen mit der Ehe befassen.
Als Jesus nach der Ehe gefragt wird, verweist Er auf den Anfang der Schöpfung, auf die ersten Menschen.
„Darum verlässt der Mann Vater und Mutter und hängt seiner Frau an und sie werden ein Fleisch.“ (Gen 2, 24)
Die Ehe ist ein lebenslanger Bund zwischen einem Mann und einer Frau, so eng verbunden, dass sie fortan nicht mehr ausschließlich zwei Menschen in einer Gemeinschaft, sondern eine Einheit sind. Ihnen ist der erste Segen verheißen, den Gott über die Menschheit gesprochen hat: „Gott segnete sie und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch, füllt die Erde und unterwerft sie und waltet über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die auf der Erde kriechen!“
Die Ehe ist also darauf angelegt, zur Familie zu werden, der Keimzelle menschlichen Lebens und der Gesellschaft. Eine gesunde Familie ist die Quelle zahlreicher Segensgüter. Eine zerrüttete Familie führt für alle Beteiligten zu großem Leid. Allein schon deshalb ist eine stabile Ehe essentiell, denn sie bildet das Fundament, auf dem die nächste Generation gedeihen kann.
Samstag 20.01.2024
Jeden Monat widmet sich die katholische Kirche einem Aspekt des Glaubenslebens, um das geistliche Leben zu bereichern: Im Januar verehren wir besonders das Jesuskind und den Allerheiligsten Namen Jesu.
"Als acht Tage vorüber waren und das Kind beschnitten werden sollte, gab man ihm den Namen Jesus, den der Engel genannt hatte, noch ehe das Kind im Schoß seiner Mutter empfangen wurde." Lk 2,21
In der täglichen Andacht zum Namen Jesu möchte man die Ehrfurcht vor dem Namen und Person üben und seine Bedeutung betrachten, um den Sohn Gottes noch mehr zu verehren. Jesus ist nämlich der Name, "der über alle Namen ist" und vor dem sich jedes Knie beugt (Phil 2,9), der einzige Name, "durch den wir sollen selig werden" (Apg 4,12).
Das Matthäusevangelium deutet "Jesus" aus dem hebräischen Wort "jascha" her, "retten". Also bedeutet Jesus: Jahwe rettet.
Donnerstag 18.01.2024
Gemeinsam für das Leben!
Hallo liebe Freunde von Maria 1.0!
Wir laden Euch herzlich ein, mit uns gemeinsam ein starkes Zeichen für das Leben zu setzen!
Maria 1.0 ist auch in diesem Jahr beim Münchner Marsch fürs Leben dabei und wir würden uns freuen, wenn Du ebenfalls Teil dieser wichtigen Veranstaltung wirst.
? Wann? Am 13. April 2024
? Uhrzeit? Um 13:00 Uhr
? Wo? Königsplatz, München
Der Marsch fürs Leben ist eine Gelegenheit, unsere Überzeugung für den Schutz des Lebens zu zeigen und gemeinsam für eine Kultur des Lebens
einzustehen. Sei dabei, um ein starkes Statement zu setzen und für die Würde jedes Lebens einzutreten.
#MarschFürsLeben #MariaEinspunktNull #Lebensschutz #GemeinsamFürDasLeben
#Königsplatz #München #ProLife
Mittwoch 17.01.2024
Save the Date: Maria 1.0 beim Auftakt der Frühlings
Bischofsvollversammlung in Augsburg! ?
Liebe Freunde von Maria 1.0,
wir freuen uns, Euch mitteilen zu dürfen, dass Maria 1.0 beim Auftakt der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Augsburg
dabei sein wird! ✨
? Wann? 19. Februar 2024
? Wo? Augsburg
Die Frühjahrsvollversammlung versammelt alle Bischöfe und Weihbischöfe aus den 27 (Erz-)Diözesen Deutschlands und ist ein wichtiger Ort des Austauschs und der Diskussion über aktuelle Themen.
Diesmal wird es besonders deshalb spannend, weil über den Synodalen Ausschuss und dessen Finanzierung diskutiert und abgestimmt werden wird.
Stay tuned für weitere Informationen!
#MariaEinspunktNull #Bischofsvollversammlung #Augsburg
Freitag 05.01.2024
Kurz nach dem Erscheinen von Fiducia Supplicans hatten wir in einer Pressemitteilung die Spannungen des Textes und seine verwirrende Natur herausgearbeitet. Obwohl Kardinal Fernández beteuerte und Gebetsmühlenartig wiederholte, dass der Text sehr klar wäre, schlossen sich nach wenigen Tagen hunderte Bischöfe und ganze Bischofskonferenzen dieser Kritik an. Aber nicht nur, weil sie den Text für verwirrend hielten, sondern auch, weil FS einen pastoralen Segen für irreguläre Paare ERFINDET, der schlicht nicht existiert. Kardinal Fernández sah sich durch die zahlreiche Kritik veranlasst zu reagieren; seine gestrige Reaktion sollte Klarheit verschaffen, doch die Verwirrung hält an. Alles weitere könnt ihr unserer Pressemitteilung entnehmen.
➡️➡️➡️ https://mariaeinspunktnull.de/docs/pressemitteilung32.pdf ⬅️⬅️⬅️
Sonntag 26.03.2023
Am Samstag 25.3.2023, zum Hochfest Mariä Verkündigung, fand der 3. Marsch für das Leben in München statt. Einige Mitglieder von Maria 1.0 haben sich dazu auf den Weg nach München gemacht.
Insgesamt fanden sich ca. 3.900 Personen am Münchner Königsplatz ein, um von dort aus eine 3 km lange Route durch die Münchner Innenstadt zu laufen.
Es war wie immer ein positiver, freudiger Marsch mit Musik und guter Laune, ganz im Unterschied zu den grimmigen Gegendemonstranten, die verbissen ein Recht auf Abtreibung einforderten.
Montag 13.03.2023
Unsere Leitung Clara wurde die letzte Zeit vom ZDF begleitet. Nun ist der Film fertig! Ihr findet ihn in der ZDF Mediathek, wenn ihr „37 Grad - Kirche“ sucht. Schaut gerne mal rein unter folgendem Link: 37 Grad Leben